The Cronicles of D.C.L. - Resurrection Comments http://DCL.blogsport.de Uninteressantere Gedanken rund um das Thema Kino, häufig gestört durch geschwätzige Anekdoten und müde Kalauer Tue, 18 Jun 2019 03:36:48 +0000 http://wordpress.org/?v=1.5.1.2 by: Administrator http://DCL.blogsport.de/2017/12/20/star-wars-episode-viii-the-last-jedi-o-ton/#comment-11 Thu, 28 Dec 2017 22:54:11 +0000 http://DCL.blogsport.de/2017/12/20/star-wars-episode-viii-the-last-jedi-o-ton/#comment-11 Servus, Immer wieder schön, von dir zu lesen! Danke für den Link, werde dort bald mal ausgiebig drin stöbern. Abrams hatte bereits kategorisch ausgeschlossen, Fisher digital zu "reanimieren", hoffen wir, dass er sich nächstes Jahr an seine eigenen Worte erinnert. Guten Rutsch in ein schönes Jahr 2018! D.C.L. Servus,
Immer wieder schön, von dir zu lesen! Danke für den Link, werde dort bald mal ausgiebig drin stöbern.
Abrams hatte bereits kategorisch ausgeschlossen, Fisher digital zu „reanimieren“, hoffen wir, dass er sich nächstes Jahr an seine eigenen Worte erinnert.

Guten Rutsch in ein schönes Jahr 2018!

D.C.L.

]]>
by: Settembrini http://DCL.blogsport.de/2017/12/20/star-wars-episode-viii-the-last-jedi-o-ton/#comment-10 Thu, 28 Dec 2017 14:23:42 +0000 http://DCL.blogsport.de/2017/12/20/star-wars-episode-viii-the-last-jedi-o-ton/#comment-10 Hallo! Nach einigen Jahren wollte ich doch mal wieder was von mir hören lassen (und habe bei der Gelegenheit gleich einen Link auf meinen aktuellen Tummelplatz hinterlassen, auch wenn ich dort nur wenig über Filme schreibe). Ganz so begeistert wie Du war ich nicht, aber zumindest fand ich "The Last Jedi" um einiges interessanter als den vorigen Film, der ja doch nur ein nicht mal besonders gut getarntes Remake des ersten "Star Wars"-Films von 1977 war. Vor allem das Potential Kylo Rens, das im vorigen Film weitgehend ungenutzt blieb, wurde von Johnson deutlich besser genutzt als von Abrams. Daß Ren den bisherigen Oberschurken Snoke mal so eben entsorgt, hatte ich jedenfalls nicht erwartet - aber da hat sich der Film wirklich mal was getraut (und die Snoke-Figur empfand ich eh als Schlaftablette, insofern war das bestimmt kein Verlust). Allerdings hätte der Film gern um 30 Minuten kürzer sein dürfen (wie Du ja auch erwähnt hast), dann wäre er dichter und sicherlich um einiges preiswerter gewesen. Ansonsten ignoriert der Film natürlich Logik und Naturgesetze gleichermaßen, aber das hat bisher noch jeder "Star Wars"-Film getan und gehört daher unweigerlich zur der Reihe dazu. Wehmut kam bei mir in allen Szenen mit Carrie Fisher auf (ein Kritiker in meiner Tageszeitung schrieb schon: hoffentlich kommt Abrams nicht auf die Idee, sie digital wiederauferstehen zu lassen). Jedenfalls ein Film mit vielen Detailschwächen, aber interessanter als die vorige Episode (und von der Optik gefallen mir die neuen Filme - die ich allerdings als 3D-Hasser beide in 2D gesehen habe - besser als Georgyboys Prequeltrilogie, deren eigentlich recht clevere Story durch die widerwärtige Optik zum großen Teil verdorben wurde). Schöne Grüße noch von mir! Hallo! Nach einigen Jahren wollte ich doch mal wieder was von mir hören lassen (und habe bei der Gelegenheit gleich einen Link auf meinen aktuellen Tummelplatz hinterlassen, auch wenn ich dort nur wenig über Filme schreibe).
Ganz so begeistert wie Du war ich nicht, aber zumindest fand ich „The Last Jedi“ um einiges interessanter als den vorigen Film, der ja doch nur ein nicht mal besonders gut getarntes Remake des ersten „Star Wars“-Films von 1977 war. Vor allem das Potential Kylo Rens, das im vorigen Film weitgehend ungenutzt blieb, wurde von Johnson deutlich besser genutzt als von Abrams. Daß Ren den bisherigen Oberschurken Snoke mal so eben entsorgt, hatte ich jedenfalls nicht erwartet – aber da hat sich der Film wirklich mal was getraut (und die Snoke-Figur empfand ich eh als Schlaftablette, insofern war das bestimmt kein Verlust). Allerdings hätte der Film gern um 30 Minuten kürzer sein dürfen (wie Du ja auch erwähnt hast), dann wäre er dichter und sicherlich um einiges preiswerter gewesen. Ansonsten ignoriert der Film natürlich Logik und Naturgesetze gleichermaßen, aber das hat bisher noch jeder „Star Wars“-Film getan und gehört daher unweigerlich zur der Reihe dazu.
Wehmut kam bei mir in allen Szenen mit Carrie Fisher auf (ein Kritiker in meiner Tageszeitung schrieb schon: hoffentlich kommt Abrams nicht auf die Idee, sie digital wiederauferstehen zu lassen).
Jedenfalls ein Film mit vielen Detailschwächen, aber interessanter als die vorige Episode (und von der Optik gefallen mir die neuen Filme – die ich allerdings als 3D-Hasser beide in 2D gesehen habe – besser als Georgyboys Prequeltrilogie, deren eigentlich recht clevere Story durch die widerwärtige Optik zum großen Teil verdorben wurde).
Schöne Grüße noch von mir!

]]>
by: Administrator http://DCL.blogsport.de/2016/03/05/deadpool-o-ton/#comment-9 Thu, 27 Oct 2016 19:51:20 +0000 http://DCL.blogsport.de/2016/03/05/deadpool-o-ton/#comment-9 Servus Padi, an den Bandwurmsätzen sollt ihr mich erkennen... :-) Es gab bis vor relativ kurzem noch filmforen.de, da trieben sich noch ziemlich viele von früher rum, mittlerweile ist auch dort Schicht. Alt und müd geworden hatte ich dann gar nicht mehr die Ambition, nochmal eine neue Community zu finden. Sind wir ehrlich, die Zeit der Foren ist quasi vorbei, es regiert die schlecht moderierte Kommentarfunktion... Ein paar schrieben damals noch was von einer anderen Seite, wo sie ihr Glück versuchen wollten. Schau doch einfach mal hier vorbei, da müsstest du mehr erfahren: http://www.filmforen.de/index.php/topic/20030-schliessung-der-filmforen/page__pid__479001#entry479001 Würde mich ansonsten freuen, wenn du hier immer mal wieder reinschauen würdest! Beste Grüße D.C.L. Servus Padi,

an den Bandwurmsätzen sollt ihr mich erkennen… :-)
Es gab bis vor relativ kurzem noch filmforen.de, da trieben sich noch ziemlich viele von früher rum, mittlerweile ist auch dort Schicht.
Alt und müd geworden hatte ich dann gar nicht mehr die Ambition, nochmal eine neue Community zu finden.
Sind wir ehrlich, die Zeit der Foren ist quasi vorbei, es regiert die schlecht moderierte Kommentarfunktion…
Ein paar schrieben damals noch was von einer anderen Seite, wo sie ihr Glück versuchen wollten. Schau doch einfach mal hier vorbei, da müsstest du mehr erfahren:
http://www.filmforen.de/index.php/topic/20030-schliessung-der-filmforen/page__pid__479001#entry479001

Würde mich ansonsten freuen, wenn du hier immer mal wieder reinschauen würdest!

Beste Grüße

D.C.L.

]]>
by: Padi http://DCL.blogsport.de/2016/03/05/deadpool-o-ton/#comment-8 Mon, 24 Oct 2016 15:45:00 +0000 http://DCL.blogsport.de/2016/03/05/deadpool-o-ton/#comment-8 Hallo D.C.L., falls du der D.C.L. bist, der damals auch auf Kino.de aktiv war: mein Gott, schön von dir etwas zu lesen (auch wenn ich bezüglich "Deadpool" komplett anderer Meinung bin. ;)) Ist dir ein Forum oder eine Facebook-Gruppe oder Sonstiges bekannt, in dem alte Kino.de User zu finden sind? Gruß Padi Hallo D.C.L.,

falls du der D.C.L. bist, der damals auch auf Kino.de aktiv war: mein Gott, schön von dir etwas zu lesen (auch wenn ich bezüglich „Deadpool“ komplett anderer Meinung bin. ;) )
Ist dir ein Forum oder eine Facebook-Gruppe oder Sonstiges bekannt, in dem alte Kino.de User zu finden sind?

Gruß Padi

]]>
by: Fiammetta de Bornelh http://DCL.blogsport.de/2016/08/21/star-trek-beyond-o-ton-2d/#comment-7 Sun, 21 Aug 2016 19:03:46 +0000 http://DCL.blogsport.de/2016/08/21/star-trek-beyond-o-ton-2d/#comment-7 Stimme zu, was McCoy und Spock betrifft, ihre gemeinsamen Szenen sind wunderbar. Stimme zu, was McCoy und Spock betrifft, ihre gemeinsamen Szenen sind wunderbar.

]]>
by: Administrator http://DCL.blogsport.de/2015/09/11/knight-of-cups/#comment-6 Tue, 01 Dec 2015 18:36:12 +0000 http://DCL.blogsport.de/2015/09/11/knight-of-cups/#comment-6 Das ist wirklich schade. Dann hoffe ich, dass du zumindest hier noch gelegentlich vorbeischaust und mich mit deinen Kommentaren erfreust... D.C.L. Das ist wirklich schade.
Dann hoffe ich, dass du zumindest hier noch gelegentlich vorbeischaust und mich mit deinen Kommentaren erfreust…

D.C.L.

]]>
by: Settembrini http://DCL.blogsport.de/2015/09/11/knight-of-cups/#comment-5 Tue, 01 Dec 2015 18:32:08 +0000 http://DCL.blogsport.de/2015/09/11/knight-of-cups/#comment-5 Vielen Dank für die Antwort! Was Deine Frage betrifft: aktuelle Gedanken gibt es von mir seit der Schließung der Filmforen tatsächlich nicht mehr zu lesen, zu einem eigenen Filmblog konnte ich mich nicht aufraffen, und es wäre auch nicht wirklich lohnend, weil ich zuletzt fast nur Filme gesehen habe, die ich schon kenne und zu denen ich mich schon öfters geäußert habe. Und zu einem Forum habe ich jetzt auch keine Lust mehr. Ich finde es aber schön, daß Du immer noch über Filme schreibst und wünsche Dir ebenfalls alles Gute! Settembrini Vielen Dank für die Antwort!
Was Deine Frage betrifft: aktuelle Gedanken gibt es von mir seit der Schließung der Filmforen tatsächlich nicht mehr zu lesen, zu einem eigenen Filmblog konnte ich mich nicht aufraffen, und es wäre auch nicht wirklich lohnend, weil ich zuletzt fast nur Filme gesehen habe, die ich schon kenne und zu denen ich mich schon öfters geäußert habe. Und zu einem Forum habe ich jetzt auch keine Lust mehr.
Ich finde es aber schön, daß Du immer noch über Filme schreibst und wünsche Dir ebenfalls alles Gute!

Settembrini

]]>
by: Administrator http://DCL.blogsport.de/2015/09/11/knight-of-cups/#comment-4 Fri, 27 Nov 2015 14:18:00 +0000 http://DCL.blogsport.de/2015/09/11/knight-of-cups/#comment-4 Sei gegrüßt und bedankt! Schön zu lesen, dass noch jemand mitliest! Was mich auf die Frage bringt: kann man deine Gedanken aktuellerer Natur noch weiterhin im Netz finden, und wenn, wo? Alles Gute dir! D.C.L. Sei gegrüßt und bedankt! Schön zu lesen, dass noch jemand mitliest! Was mich auf die Frage bringt: kann man deine Gedanken aktuellerer Natur noch weiterhin im Netz finden, und wenn, wo?

Alles Gute dir!

D.C.L.

]]>
by: Settembrini http://DCL.blogsport.de/2015/11/01/melancholia/#comment-3 Tue, 10 Nov 2015 17:07:06 +0000 http://DCL.blogsport.de/2015/11/01/melancholia/#comment-3 Ein sehr schöner Text zu meinem Lieblingsfilm der letzten Jahre - der er nicht zuletzt deshalb ist, gerade weil er für Lars-von-Trier-Verhältnisse recht "sanft" ausgefallen ist. Ich bewundere zwar so gut wie alles, was ich von dem Mann bisher gesehen habe, aber die meisten seiner Filme würde ich nicht unbedingt ein zweites Mal sehen wollen - ganz anders dagegen "Melancholia". Auf der Hülle meiner DVD steht übrigens die folgende Selbsteinschätzung des Meisters zu seinem Werk: "Ein wunderschöner Film über das Ende der Welt". Da stimme ich sofort zu. Ein sehr schöner Text zu meinem Lieblingsfilm der letzten Jahre – der er nicht zuletzt deshalb ist, gerade weil er für Lars-von-Trier-Verhältnisse recht „sanft“ ausgefallen ist. Ich bewundere zwar so gut wie alles, was ich von dem Mann bisher gesehen habe, aber die meisten seiner Filme würde ich nicht unbedingt ein zweites Mal sehen wollen – ganz anders dagegen „Melancholia“. Auf der Hülle meiner DVD steht übrigens die folgende Selbsteinschätzung des Meisters zu seinem Werk: „Ein wunderschöner Film über das Ende der Welt“. Da stimme ich sofort zu.

]]>
by: Settembrini http://DCL.blogsport.de/2015/09/11/knight-of-cups/#comment-2 Tue, 10 Nov 2015 17:00:20 +0000 http://DCL.blogsport.de/2015/09/11/knight-of-cups/#comment-2 Da ich diesen doch recht treffenden Kurzkommentar zu Malicks jüngstem Werk hier finde, melde ich mich doch mal kurz - von den filmforen konnte ich mich seinerzeit ja gar nicht richtig verabschieden, weil genau in der Zeit mein Computer das Zeitliche segnete. Ich hatte ja schon in meinem kurzen Berlinale-Bericht durchblicken lassen, daß "Knight of Cups" mich ebenfalls nicht so richtig gepackt hat - ganz anders als etwa der von Dir erwähnte "The Tree of Life", den ich mittlerweile richtig großartig finde (und auch eher für einen spirituellen als im strengeren Sinne religiösen Film halte). Sicher, Malick verdient irgendwie schon Bewunderung dafür, wie wenig er sich mittlerweile um solche Dinge wie Zuschauererwartungen schert; trotzdem muß ich gestehen, daß er mich zuletzt auch irgendwie abgehängt hat, und offenbar bin ich da nicht der einzige. Da ich diesen doch recht treffenden Kurzkommentar zu Malicks jüngstem Werk hier finde, melde ich mich doch mal kurz – von den filmforen konnte ich mich seinerzeit ja gar nicht richtig verabschieden, weil genau in der Zeit mein Computer das Zeitliche segnete.
Ich hatte ja schon in meinem kurzen Berlinale-Bericht durchblicken lassen, daß „Knight of Cups“ mich ebenfalls nicht so richtig gepackt hat – ganz anders als etwa der von Dir erwähnte „The Tree of Life“, den ich mittlerweile richtig großartig finde (und auch eher für einen spirituellen als im strengeren Sinne religiösen Film halte). Sicher, Malick verdient irgendwie schon Bewunderung dafür, wie wenig er sich mittlerweile um solche Dinge wie Zuschauererwartungen schert; trotzdem muß ich gestehen, daß er mich zuletzt auch irgendwie abgehängt hat, und offenbar bin ich da nicht der einzige.

]]>